Repetitorium Intensivmedizin



Das Repetitorium Intensivmedizin behandelt in einer kompakten Form die unterschiedlichen interdisziplinären Aspekte der Intensivmedizin.
Diese Veranstaltung dient als Basis für die Vorbereitung zur Prüfung für die Zusatzbezeichnung Intensivmedizin. Aber auch vor einem Ersteinsatz auf der Intensivstation oder nach langjähriger klinischer Tätigkeit, wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, sich fachspezifisch vorzubereiten oder ihre intensivmedizinischen Kenntnisse zu aktualisieren.

Kurstermine:

Datum: 23.10. – 30.10.2021

Ort: Wenningstedt, Sylt

Preis: 695,– €

Status: buchbar


Seminarablaufplan:

DATUM

ORT

PREIS

STATUS

23.10. - 30.10.2021

Wenningstedt, Sylt

695,-- €


22.10. - 29.10.2022

Wenningstedt, Sylt

695,-- €



Seminarablaufplan:


Themenüberblick

In der Hauptveranstaltung werden alle intensivmedizinisch relevanten Themen behandelt, die bei Bedarf in den Workshops inhaltlich vertieft werden können.
Zu dem Themenfeldern dieses Repetitoriums gehören:

  • Diagnostik und Überwachung:
    Hämodynamisches und respiratorisches Monitoring, Erweitertes hämodynamisches Monitoring, zerebrales Monitoring, ICP-Messung, bildgebende Verfahren, Bronchoskopie.
  • Analgesie, Sedierung und Delir:
    Sedierungskonzepte auf der ITS, medikamentöse und nicht-medikamentöse Delirtherapie.
  • Maschinelle Beatmung und Entwöhnung von der Beatmung:
    Physiologie und pathophysiologie der Beatmung, Beatmungsmodi, Entwöhnung von der Beatmung, nicht-invasive Beatmung.
  • Respiratorische Störungen:
    Akutes Lungenversagen ARDS, Pneumonien, COPD und Asthma bronchiale.
  • Vaskuläre Störungen:
    Hypertensiver Notfall, Lungenarterienembolie, Thrombosen, akuter arterieller Verschluss, mesenteriale Durchblutungsstörungen.
  • Kardiale Erkrankungen und Komplikationen:
    Akute Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen, kardiogener Schock, akutes Koronarsyndrom, Myokardinfarkt, instabile Angina pectoris, Endo- und Myokarditis.
  • Zerebrovaskuläre Erkrankungen:
    Intrazerebrale Blutung, subarachnoidale Blutung, Apoplex, Schädel-Hirn-Trauma und Hirndruck, Status epilepticus.
  • Gastrointestinale Störungen:
    Akute Pankreatitis, Ileus, akutes und chronisches Leberversagen, akute gastrointestinale Blutung, Peritonitis.
  • Ernährung des Intensivpatienten:
    Grundprinzipien der Ernährung, enterale und parenterale Ernährung, Vitamine und Spurenelemente.
  • Notfallmanagement:
    Intoxikationen, Bronchoskopie, kardiovaskuläre Medikamente, kardiopulmonale Reanimation, Post-CPR-Therapie.
  • Besonderheiten in der Intensivmedizin:
    Der adipöse Intensivpatient, Management bei Verbrennungspatienten.
  • Hirntoddiagnostik und Organspende:
    Rechtliche Grundlagen, Organisation der Organspende, Kommunikation und Interaktion, Entscheidungen am Lebensende, Palliativtherapie.

Wissenschaftliche Leitung

Die wissenschaftliche Leitung dieser Veranstaltung obliegt Herrn Prof. Dr. med. Norbert Zoremba. In der Programmgestaltung wird besonderen Wert auf die interdisziplinäre Betrachtung der unterschiedlichen intensivmedizinischen Themen gelegt. Zusammen mit einem renommierten Referententeam werden neben den theoretischen Grundlagen die klinische Anwendungen besonders herausgearbeitet.

Referenten


Priv.-Doz. Dr. med. Jörg Brokmann
Universitätsklinikum RWTH Aachen


Prof. Dr. med. Christian Brülls
Universitätsklinikum RWTH Aachen


Prof. Dr. med. Mark Coburn
Universitätsklinikum Bonn


Priv.-Doz. Dr. med. Rüdger Kopp
Universitätsklinikum RWTH Aachen


Prof. Dr. med. Wolfgang Krüger
Klinikum Konstanz


Prof. Dr. med. Klaus Lewandowski
Berlin


Prof. Dr. med. Rolf Rossaint
Universitätsklinikum RWTH Aachen


Prof. Dr. med. Martin Zoremba
Kreisklinikum Siegen


Prof. Dr. med. Norbert Zoremba PhD
Sankt Elisabeth Hospital Gütersloh

Workshops

Zusätzlich zum Repetitorium bieten wir Workshops an, die zur Wissensvertiefung in Kleingruppen dienen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit mit den Referenten die praktische Anwendung einer leitlinienkonformen Behandlung zu erarbeiten.

In den Ultraschallworkshops werden Ihnen in Form von Hand-on-Trainings theoretische und manuelle Fertigkeiten für eine sichere Sonographie-Diagnostik vermittelt. In Kleingruppen von 3-4 Personen haben Sie selbständig, unter fachkundiger Anleitung, die Möglichkeit Probanden mit hochwertigen Ultraschallgeräten zu untersuchen.

Die Workshops finden zu ausgewählten Themen statt und sind separat gegen einen Unkostenbeitrag zu buchen.

Zertifizierung

Die Veranstaltung wird bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein als Fortbildungs-veranstaltung angemeldet.

Bitte beachten Sie, dass die volle Punktzahl nur bei einer regelmäßigen Teilnahme bescheinigt werden kann.